Teamer*innen

An den Freizeiten und Camps der Hessischen Turnjugend erfreuen sich jedes Jahr mehrere hundert Kinder, Jugendliche und Familien. Hier begeistern wir die Teilnehmenden mit neuen Sportarten und Erlebnissen, es wird ausgiebig trainiert und Freundschaften werden geschlossen. Für die Durchführung und Betreuung des Programmes vor Ort sind seit Jahren unsere ehrenamtlichen Teamer*innen zuständig. Ebenso wie die Teilnehmenden sind sie fester und geschätzter Bestandteil unserer Camps, Freizeiten und HTJ-Aktionen.

Hast auch Du Lust, als Teamer*in bei der HTJ einzusteigen? Möchtest du Erfahrungen im Betreuen und Trainieren von Gruppen sammeln? Du fühlst dich wohl in und vor einer Gruppe? Du hast immer ein offenes Ohr für andere Menschen? Dann komm in unser Team für die Camps und Freizeiten!

Bei allen Veranstaltungen arbeitest du gemeinsam im Team mit weiteren Teamer*innen und kümmerst dich um vielfältige Aufgaben. Deine Tätigkeiten umfassen:

  • Übernahme der Aufsichtspflicht
  • Pädagogische Betreuung der Teilnehmenden
  • Gestaltung des Programms in Form von Ausflügen, Spielen und Gemeinschaftsaktionen
  • Durchführung von Workshops und gegebenenfalls Trainingseinheiten

Insbesondere für die sportartbezogenen Camps (Turnen, Trampolin, Rhönrad, Prellball und so weiter) suchen wir Interessierte mit Erfahrung im Anleiten und in der Gestaltung des Trainings in der jeweiligen Sportart.

Als Teamer*in lernst du viele verschiedene Menschen und Gruppen kennen, baust deine eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten aus und erhältst Einblicke in die unterschiedlichen Freizeiten der HTJ. Jede Menge Spaß ist dabei garantiert! Um das zu verdeutlichen, haben unsere Teamer*innen der letzten Jahre mal ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert. Was es genau bedeutet, Teamer*in bei der HTJ zu sein, erfahrt ihr rechts.

Für die Tätigkeit als Teamer*in benötigst du je nach Aufgabe eine Jugendleiter-, Übungsleiter- oder Trainer-Lizenz (oder ähnliches). Da die HTJ sich seit einigen Jahren gezielt im Bereich Kindeswohl und Prävention (sexualisierter) Gewalt im Sport engagiert, setzen wir außerdem die Unterzeichnung des Verhaltenskodex „Kindeswohl im Sport“ voraus. Für mehrtägige Veranstaltungen muss ein erweitertes Führungszeugnis vorgelegt werden.

Neben reichlichen Erfahrungen im Umgang und in der Betreuung von Gruppen, profitierst du ebenfalls von den Maßnahmen unseres Wertschätzungskonzepts. Dieses sieht unter anderem Einsatzkleidung für deine Tätigkeit, Fahrtkosten und eine Honorierung für deine geleistete Arbeit vor.

Ein Highlight: das jährliche Teamer*innen-Treffen!

Um unseren Teamer*innen etwas für ihr Engagement zurückzugeben, veranstalten wir jedes Jahr vor den Sommerferien das Teamer*innen-Treffen. Hier bekommt ihr die Möglichkeit euch Kennenzulernen und euch über die unterschiedlichen Camps und Freizeiten auszutauschen. Darüber hinaus bieten wir Schulungsinhalte für eure Rolle als Teamer*in an, um euch weiter optimal auf die Einsätze vorzubereiten. Natürlich darf auch der Spaß dabei nicht zu kurz kommen. Durch gemeinsame Erlebnisse und Aktionen, wie Bogenschießen, Wasserskifahren, Escape-Games am Lagerfeuer, Übernachtungen im Zelt oder Tipi u. v. m., wird das Teamer*innen-Treffen zum Highlight!

Wir haben dein Interesse geweckt und du möchtest dabei sein?

Dann melde dich einfach bei Cara Spinken aus dem HTJ-Büro. Gemeinsam finden wir das perfekte Camp oder die richtige Freizeit für deine Interessen und Fähigkeiten, damit einem optimalen Einstieg für dich nichts im Wege steht.

Cara Spinken

06631 705 173

Lara:
„Teamerin bei der HTJ zu sein bedeutet mit coolen Leuten zusammenzuarbeiten, viel Spaß miteinander zu haben und mit- und voneinander zu lernen. Das Besondere an der HTJ ist, dass es eine große Familie ist. Als Teamerin möchte ich großartige Erfahrungen, die mich in meiner Kindheit und Jugend geprägt haben, an andere weitergeben und hoffe sehr, dass einige ebenfalls mit dem HTJ-Virus infiziert werden. Sowohl früher als Teilnehmerin als auch heute als Teamerin ist die Skifreizeit das Highlight im Jahr. Aber das eigentlich schönste Gefühl bei jeder Freizeit ist, dass man sich immer wünscht die Woche würde nie enden.“

Anne:

„Teamerin bei der HTJ zu sein bedeutet für mich ganz viel Spaß mit tollen Leuten! Ich bin gerne Teamerin, weil man immer eine super Zeit hat und die auch den Kindern und Jugendlichen bereiten kann.“

Svenja:

„Das Sommer-Action-Camp gehört jedes Jahr zu meinem Sommer dazu, denn ich liebe es Teamerin bei der HTJ zu sein. Die Arbeit mit den anderen sportbegeisterten Ehrenamtlichen macht mir unglaublich viel Spaß und die strahlenden Gesichter der Kids sind jede Mühe wert!“

Lucas:

„Als Teamer der HTJ schätze ich den lustigen, ehrlichen Umgang mit großartigen Menschen, die sozial engagiert sind, sehr. Es gibt einfach immer was zu lachen und es wird nie langweilig!"