Suche
HomeVeranstaltungen > Tuju-Stars > Tuju-Stars 2018 

Tuju-Stars 2018

Bundesfinale 2018 - mit zwei hessischen Showgruppen

Ausgerichtet vom Hammer SportClub 2008 e.V. fand am Samstag, den 10.11. das Bundesfinale der Tuju Stars in der Westpress Arena in Hamm statt. Teams aus ganz Deutschland hatten sich im Vorfeld für dieses Ereignis qualifiziert. Darunter auch die zwei hessischen Gruppen „G-Town-Girls“ und „Expression“.

Der Vorentscheid für das große Finale fing bereits am Mittag an. Alle 16 Teams entführten die Zuschauer in ihre eigenen fantasievollen Welten. Ob im Land der Zebras, im Monsterlabor oder bei den Zwergen, überall wurden anspruchsvolle und mitreißende Choreographien dargeboten. Die erste hessische Gruppe „G-Town-Girls“ von der SG Götzenhain 1945 e.V. zeigte mit ihrer Show „Herzblut“ einen atemberaubenden Einblick in das Leben unserer Blutkörperchen. Weiter ging es in die Unterwelt mit der Show „Mortifero – aus den grünen Feuern der Unterwelt“ von der Gruppe „Expression“ aus Hofgeismar.

Danach hieß es Daumen drücken für unsere beiden hessischen Teams. Das Niveau aller Gruppen war hoch, doch im Finale durften nur 8 Gruppen weiter um den Titel kämpfen. Die „G-Town-Gils“ bekamen die Chance, am Abend als Opener außer Konkurrenz auf der Bühne zu stehen und die Gruppe „Expression“ schaffte die Qualifikation und durfte sich ebenfalls noch einmal präsentieren. Somit waren beide hessischen Gruppen im Finale vertreten und die Freude war groß.

Am Abend füllten sich die Zuschauertribünen und die Spannung in der Westpress Arena stieg. Als Opener stellten die „G-Town-Girls“ ihr Können erneut unter Beweis und ließen die Blutkörperchen durch die Arena tanzen, wirbeln und fliegen. Es folgten zwei Stunden Showdarbietungen höchster Klasse. Die Teams begeisterten mit eindrucksvollen Showeinlagen, gekonnter Akrobatik und schauspielerischer Kreativität. Auch die Gruppe „Expression“ konnte sich noch einmal selbst übertreffen und riss das Publikum mit in die Unterwelt.

Kurz vor der Siegerehrung war die Anspannung sowohl bei den Teilnehmern, als auch bei den Zuschauern zu spüren. Dann standen endlich die heiß umkämpften Podiumsplätze fest: Die Gruppe „Expression“ aus Hessen sicherte sich hinter den „Avanti Chicks“ und den „Green Spirits“ Platz drei!

in weiß: G-Town-Girls der SG Götzenhain; in rot: Expression der TSG Hofgeismar

Fotos: Svenja Kaiser

 

 

Landesentscheid Hessen 2018


Am Samstag, den 17. Februar war es endlich wieder Zeit für außergewöhnliche und abwechslungsreiche Turn-/Tanz- und Akrobatikshows. 8 Showgruppen aus ganz Hessen haben sich in der Kreissporthalle in Hofgeismar getroffen, um sich einen packenden Wettbewerb zu liefern. Dabei sind den Choreografien (fast) keine Grenzen gesetzt. Einzige Bedingung: Die Vorführung muss Showcharakter haben...Und das hatten sie !

Neben den routinierten Gruppen aus Hofgeismar, Götzenhain, Flörsheim, Hofheim, Hergershausen und Oberrodenbach feierten der TV Bürstadt und die Nachwuchsgruppe „emotion“ aus Hofgeismar ihr Debüt beim diesjährigen Tuju-Stars Hessenentscheid. Ob zum ersten oder x-ten Mal dabei, alle Gruppen lieferten eine erstaunliche Show ab und begeisterten das Publikum sowie die Jury:

Gleich zu Beginn brachten die Rope Skipper „Jumpys“ aus Hergershausen das Eis in der Halle zum tauen und eröffneten den Wettbewerb. Anschließend traten die (Nachwuchs-)“Katzen“ aus Hofgeismar in Aktion, bevor die „Dreamcatchers“ aus Bürstadt ihre Version des High-School Musical darboten. Die Oberrodenbacher Showgruppe nahm das Publikum mit nach London, wo man hautnah einen Auftrag von James Bond miterleben konnte. Aus London ging es mit der Showgruppe „expression“ aus Hofgeismar direkt in die Unterwelt. Und auch bei dem anschließenden Kampf von Licht und Schatten der „StudButtons“ aus Hofheim, schien der Schatten die Oberhand zu gewinnen. Die neu zusammen gesetzte Gruppe „Mapindus“ aus Flörsheim bot ein spektakuläres Puppenspiel, während die „G-Town-Girls“ der SG Götzenhain die Blutkörperchen tanzen ließen. 

Die acht Gruppen machten es der Jury alles andere als leicht und doch musste eine Entscheidung getroffen werden. Während einer kurzen Pause, in der die Kindertanzgruppe „Hits Kids“ aus Hofgeismar ihr Können zeigte, wurden die Punkte ausgewertet, um den diesjährigen Tuju—Star zu ermitteln. Zur Siegerehrung begrüßte man noch einen ganz besonderen Gast: das Maskottchen des Landeskinderturnfestes, Lumi das Glühwürmchen, welches alle Gruppen ganz herzlich zu ihren tollen Auftritten beglückwünschte.

Ganz knapp ging es hinter den Erstplatzierten zu: Insgesamt nur zehn Punkte trennten die Ränge zwei und drei voneinander. Wie bereits im vorigen Jahr sicherte sich die Gruppe der DJK Flörsheim mit ihrem Spiel der Puppen den dritten Rang und verpasst erneut um ein Haar die Qualifikation für das Bundesfinale. Diese ging - mit Erreichen des zweiten Platzes - an die G-Towns aus Götzenhain, die mit sehr viel Herzblut ihr ganzes turnerisches, tänzerisches und akrobatisches Können auf der 14 x 14m großen Fläche bewiesen. Doch eine Gruppe war auch zum zehnten Mal in Folge nicht zu schlagen; die Showturngruppe „expression“ des Ausrichtervereins Hofgeismar überzeugte die Jury mit ihrer spektakulären Show als Mortifero aus den grünen Feuern der Unterwelt.